DepotDesign2018-09-28T16:47:48+00:00

Die Bank, die keine ist.

Frisch, unkompliziert und persönlich
Fabrizio Castagna
«Bauen Sie systematisch Vermögen auf, dank unserer Anlageprodukte.»

Fabrizio Castagna , Leiter Region Aarau

Aktien, Obligationen, Cash

#DepotDesign

Die richtige Vermögensaufteilung ist eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Wer den idealen Mix finden will, muss die Bausteine kennen.

Die Erfolgspyramide verrät uns, dass über das Gelingen und Nichtgelingen beim Investieren hauptsächlich die strategische Vermögensaufteilung entscheidet. Doch wie legt man die richtigen Gewichte der einzelnen Vermögensklassen fest? Wie wichtig sind Aktien, festverzinsliche Anlagen oder Cash-Komponenten? Und wann sollte man die Strategie anpassen?

Wir feilen mit Ihnen am richtigen Depot-Design. Vereinbaren Sie einen Termin oder geben Sie uns mit dem Formular unten kurz ein Zeichen und wir melden uns.

HypiAarau

Wir sind für Sie da

Hypothekarbank Lenzburg AG
c/o AarauDigital AG
Bahnhofstrasse 41
5000 Aarau

Kursschwankungen und Risikokorrelation

Oder: Die lindernde Kraft der Diversifikation

Jede Weltregion hat ihre eigenen Gesetze, wenn es um Geldangelegenheiten geht. Asiaten sind risikofreudig und verhalten sich an der Börse manchmal wie im Spielcasino. Europäern dagegen geht es bei Geldangelegenheiten vielfach um das Management von Risiken. Beim Anlegen versteht man unter Risiko die Bandbreite der Kursschwankungen einer Anlage, die sogenannte Volatilität.

Es gilt der Grundsatz: Aktien sind riskanter als Obligationen, und Obligationen sind volatiler als Bargeld (Cash). Die Kunst des Investierens besteht darin, dass man mehrere Anlagen miteinander kombiniert. Denn unterschiedliche Anlagen reagieren fast immer unterschiedlich auf äussere Einflüsse. Das heisst: Ihre Risiken sind unterschiedlich korreliert.

Das bringt Vorteile für Anleger. Denn mit einem Portfolio, das aus zwei Anlagen mit unterschiedlicher Risikokorrelation besteht, erzielt man die erwartete Rendite mit weniger Risiko als mit einer einzigen Anlage, die die gleiche Rendite einbringt. Aus Risikoüberlegung ist es demzufolge ein Fehler, für eine erwartete Rendite von – sagen wir – 6 Prozent auf eine einzige Aktie zu setzen, wenn man eine Rendite von 6 Prozent auch mit einem Portfolio mit unterschiedlichen Anlagen erzielen kann.

Die Risikoreduktion, die durch die Kombination verschiedener Anlagen erzielt wird, bezeichnet man in der Portfoliotheorie als Diversifikation. Gerne erörtern wir Ihnen die Vorteile en detail in unserem Coworking-Office in Aarau. Kurzes Zeichen genügt.

Wir melden uns bei Ihnen.

Geben Sie Ihre Koordinaten ein:

Ich bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden.